Über

Rahel Schweizer, *1993 beginnt im Alter von acht Jahren mit dem Spiel der Harfe. 2012-2018 studierte sie in der Klasse von Sarah O’Brien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). 2015 erwarb sie einen Bachelor of Arts, 2018 einen Master Pädagogik; beide Male mit Auszeichnung.

Rahel Schweizer blickt auf eine reiche Auftritts- und Orchester-Eerfahrung zurück. Bereits mit zwölf Jahren spielt sie, als jüngste Zuzügerin, im Sinfonie Orchester Meilen. Tournéen mit dem Jugend Sinfonieorchester Zürich (JSOZ) führen sie 2010 nach Argentinien, 2011 nach Südafrika, 2013 nach Taiwan und Singapur.

Während ihres Studiums entdeckte sie ihr Interesse für zeitgenössische sowie frei improvisierte Musik. Sie wirkt seither in zahlreichen Uraufführungen mit und spielte in verschiedenen auf zeitgenössische Musik spezialisierten Akademien und Ensembles: ‚Ensemble Boswil‘ 2015, ‚Lucerne Festival Academy‘ 2016 und ‚Ulysses Ensemble‘ Sommer 2017. Seit 2016 ist sie Mitglied im ‚Ensemble Polywerk‘, das sich auf die Aufführung von elektroakustischer Musik spezialisiert.

Sie ist Mitglied in der Band ‚Menschenstoff‘, die elektronische Musik in der Besetzung Cello, Harfe, Schlagzeug und live Elektronik spielt.

Neben Musik begleitet sie seit früher Kindheit eine andere Kunstrichtung: das Theater. Sie spielte in verschiedenen Ensembles wie ‚Fahrwerk ö.‘, ‚Statttheater Stäfa‘ und ‚La Scaletta Feldmeilen‘. Seit 2011 ist sie Mitglied im ‚Ensemble Orfeo‘, das alle zwei Jahre selbstgeschriebene und -inszenierte Stücke aufführt.

Rahel ist seit Oktober 2014 Lehrbeauftragte für Harfe an der Musikschule Adliswil und seit September 2016 an der Kantonsschule Stadelhofen.

Zusätzlich besucht sie zahlreiche Meisterkurse bei renommierten HarfenIstInnen wie Marie-Pierre Langlamet, Isabel Moretti, Jana Bushkova, Helga Storck, Emmanuel Ceysson, Ursula Holliger, Marielle Nordmann und vielen anderen.